TSV 1860 Rosenheim - Abteilung Leichtathletik
Mein Sport. Mein Spaß. Mein Verein.

Wettkampfberichte der U16+

Süddeutsche Hallen-Meisterschaft 2017


Gelungener Saisonabschluss für U16- und U18-Athleten   

Beim Saisonfinale in Wasserburg am 25.09.2016 zeigten sich unsere Athleten in sehr guter Spätform und konnten insgesamt  3  Siege erringen.

Lucie Kempf (Jahrgang 2001) gewann im Hochsprung mit 1,41m und erreichte im Weitsprung mit 4,37m den 3. Platz. Edith Wendling (2002) wurde in diesem Feld Sechste mit genau 4m.

Bei der männlichen Jugend U18 beherrschten unsere Jungs das Teilnehmerfeld in den Sprungwettbewerben. Noah Merlin (2000) gewann im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,61m, gefolgt von Florian Weidner (2000) mit 5,50m und Daniel Wendling (1999), 5,38m, ebenfalls für ihn persönliche Bestleistung. Im Hochsprung drehte Florian Weidner den Spieß um und gewann mit 1,74m, 1,80m verfehlte er zweimal nur äußerst knapp. Noah Merlin belegte hier mit 1,71m den 2. Platz und Daniel Wendling mit 1,59m den 4. Platz. Für Beide stellte dies ebenfalls persönliche Bestleistung dar.

Für alle 60ger-Athleten war es bei sehr schönem Leichtathletikwetter ein wirklich gelungener Abschluss einer langen Saison!  


60ger-Jugendliche auch in Oberbayern erfolgreich

Bei den Oberbayerischen Meisterschaften in Freising konnten zwei Jugendathleten ihre sehr gute Form unter Beweis stellen. Florian Weidner wurde Oberbayerischer Vizemeister im 110m-Hürdenlauf mit 15,82 Sek und Dritter im Hochsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,74 m. Hauchdünn scheiterte er dabei an der nächsten Sprunghöhe, was ihm sogar den Sieg eingebracht hätte. Im Weitsprung belegte er Platz 5 mit 5,49m. In dieser Disziplin startete auch Daniel Wendling und konnte sich mit 5,25 m für den Endkampf qualifizieren. Er wurde am Schluss guter Achter. Die Leistungen sind umso höher zu bewerten, da das nasskalte Wetter an diesem Tag allen Athleten zu schaffen machte. Schade war nur, dass drei Athleten aus unterschiedlichen Gründen den Wettkampf kurzfristig absagen mussten. 


Erfolgreicher Start der Jugend U16 und U18 in die Freiluftsaison

Sehr gut in Form präsentierten sich unsere „ältesten“ Athleten und verbuchten einen gelungenen Saisonauftakt. Das konsequente Training insbesondere während des Trainingslagers in Lana hat sich also ausgezahlt.

Bei der Bahneröfnnung in Wasserburg, traditionell am 1. Mai und leider auch (fast) wie immer mit regnerischem Wetter, konnten die startenden Athleten tolle Erfolge erzielen. Gleich bei seinem ersten Freiluftwettkampf verbuchte der Quereinsteiger Noah Merlin (Jahrgang 2000) im Hochsprung mit 1.70m einen überlegenen Sieg. Im Weitsprung wurde er Dritter mit 5,41m. Hervorragend schlug sich auch Florian Weidner (2000). Gleich bei seinem ersten 110m-Hürdenlauf überhaupt verbuchte er den 2. Platz mit 15,79 sek und schaffte damit auf Anhieb die Norm für die Bayerischen Meisterschaften. Die gleiche Platzierung erreichte er im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,67m und im 200m-Lauf (25,30 sek.). Sehr gut platzierten sich auch Johannes Prankl im 200m-Lauf (3.Platz, 25,64 sek.) und Weitsprung (5. Platz, 5,24m) sowie Daniel Wendling im Hochsprung (3. Platz, 1,50m) und im Weitsprung (6. Platz, 5,18m).

Unsere Mädchen starteten bei den hier ausgetragenen Kreismeisterschaften im Blockmehrkampf Lauf, die Jungen im Blockmehrkampf Sprint / Sprung. Julia Kühnhauser (2002) war dabei nicht zu schlagen und verbuchte ihren bislang größten Erfolg als überlegene Kreismeisterin mit  2072 Punkten. Eine besondere Stärke war an diesem Tag ihre Ausgeglichenheit bei den fünf Disziplinen 100m-Lauf, 80m-Hürden, Weit, Ball, 2000m-Lauf. Helen Ruf (2003) startete als jüngste Teilnehmerin in dieser Klasse W14 und konnte mit 1751 Punkten und dem dritten Platz ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Lucie Kempf lieferte sich in der Klasse W15 einen packenden Fight mit der Siegerin aus Feldkirchen. Schließlich wurde sie knapp geschlagen Vizemeisterin mit sehr guten 2195 Punkten. Besonders stark präsentierte sie sich im 100m-Lauf (13,67 sek.) und im Weitsprung (4,57m). Isabelle Kauer schlug sich in ihrem ersten Mehrkampf achtbar und wurde mit 1757 Punkten Fünfte im Feld.

Marvin Ruf (2002) überraschte mit einem 3. Platz bei seinem ersten Mehrkampf. Er erzielte 2066 Punkte und überzeugte v.A. beim 100m-Sprint mit 13,72 Sek. In dieser Disziplin zeigte sich auch Patrick Erb (2001) besonders stark mit 13,29 Sek. Er erreichte in der Schlussabrechnung mit 2108 Punkten den 4. Platz.

Bereits eine Woche vorher starteten drei 60ger-Athleten beim Mehrkampf in Bad Endorf. Daniel Wendling belegte in der Jugendklasse im 5-Kampf den 5. Platz. Besonders erfreulich war seine deutliche Steigerung im Weitsprung auf 5,25m. Im 4-Kampf gingen Lucie Kempf als Dritte und Julia Kühnhauser als Zweite aus dem Rennen. Für die Drei ein toller Erfolg!