TSV 1860 Rosenheim - Abteilung Leichtathletik
Mein Sport. Mein Spaß. Mein Verein.


Gruppe Jugend U16, U18+

Jahrgang  2005/2004, 2003 und älter

...

Die Trainingsgruppe umfasst die weiblichen und männlichen Jugendlichen der Altersgruppe U16 und älter. Die Athleten haben unterschiedliche Leistungsziele. Die Besten sind in der bayerischen Spitze vertreten. Die Gruppenmitglieder trainieren bis zu dreimal die Woche. Trainingsinhalte sind die Verbesserung der konditionellen und koordinativen Voraussetzungen sowie die Schulung der Techniken in den Blöcken Sprint, Sprung und Wurf/Stoß.

Großes Augenmerk wird auf das Thema Vielseitigkeit gelegt. Die Athleten nehmen an regionalen und - bei entsprechender Qualifizierung - auch an überregionalen Wettbewerben in der Halle und im Freien teil.



Unsere Trainingszeiten in der Wintersaison (2018/2019):

Wochentag

Uhrzeit

Ort

Montag

18:15 - 19:45

Luitpoldhalle

Mittwoch

18:00 - 19:30 (U16)

18:30 - 20:00 (U18+)

Jahnstadion

Donnerstag / Freitag

17:00 - 18:30 (U16)

Jahnstadion

Donnerstag

18:00 - 19:30 (U18+)

Jahnstadion

Freitag

17:00 - 18:30 (U18+)

Jahnstadion / eigenständiges Training

 

Gruppe U18+ 

Die Trainingsgruppe U18+ ist von den Altersgruppen am breitesten aufgestellt. Diese umfasst die weiblichen und männlichen Athleten ab 16 Jahren bis hin zu den Erwachsenen. Mit vier Trainingstagen haben wir hier die höchste Intensität aller Gruppen. Natürlich bestimmen die Leistungsziele den Trainingsumfang. Wir legen großen Wert auf eine vielseitige Ausbildung, die Verbesserung der koordinativen, konditionellen Fähigkeiten und der Kraftwerte in den Blöcken Sprint/Lauf, Sprung und Wurf/Stoß. Mit zunehmendem Alter erfolgt jetzt oft die Spezialisierung auf bestimmte Disziplinen, da die Leistungsanforderungen und der Wettbewerb bei Meisterschaften ein sehr spezifisches Training erfordern. 

Gruppen:

  • U18 (16/17 Jahre), U20 (18/19 Jahre), U23 (20/ 21/22 Jahre), Erwachsene (ab 20 Jahre)

Maßgeblich ist immer das im Kalenderjahr erreichte Alter.

Wir freuen uns auch auf Wiedereinsteiger, die in den verschiedenen höheren Altersgruppen wieder Wettkampfluft schnuppern wollen.   


U16 beim Trainingslager in Lana (Südtirol) vom 08.04.2017 – 12.04.2017

Wer hätte das gedacht. Jeden Tag frühsommerliche Temperaturen und Sonne pur – und das im April! Die  12 teilnehmenden Athleten im Alter von 13 bis 19Jahren und das Trainerteam Tom, Hans, Carolin und Felix konnten sich heuer über Topbedingungen beim Trainingslager im Vinschgau freuen. So war es denn auch sichtlich leichter, die nötige Motivation für die insgesamt 8 Trainingseinheiten auf dem schönen Sportplatz in Lana aufzubringen. Schließlich galt es wieder, die nötigen Grundlagen für die Wettkämpfe der Sommersaison zu legen: Im konditionellen Bereich insbesondere die Anregung von Kraft- und Schnelligkeitsfähigkeiten, eine Ansteuerung von unterschiedlichsten koordinativen Fähigkeiten sowie schließlich die Verbesserung von Techniken vieler leichtathletischer Disziplinen. Besonderes Augenmerk lag dabei im Hürdenlauf und in den Sprungdisziplinen. Aber auch das Spielerische durfte nicht zu kurz kommen – und so sah man auf dem Platz heiße Kämpfe beim Fußball und im Frisbee-Touch-Down.

Außerhalb des Platzes war die Gruppe auch sehr gut versorgt. Die neue Unterkunft in Rateis oberhalb von Lana mit insgesamt 5 Ferienwohnungen bestach insbesondere durch die schöne Aussicht auf Meran und einen kleinen Garten mit Swimmingpool, der wiederholt für Erfrischung sorgte. Hier wurde gemeinsam gefrühstückt und zu Abend gegessen, Karten gespielt und über Beamer die gefilmten Techniken analysiert. Mittags kam Jeder im bewährten Ristorante Lido und der Pizzeria Alpen auf seine kulinarischen Kosten. Am letzten Abend schließlich der gesellschaftliche Höhepunkt der Reise: Eine Kegelpartie im Keller des Lido. Gespielt wurde eine „Pyramide“ im Wettstreit des Teams „Keller“ gegen den Rest der Truppe mit den Betreuern. Bedingt durch die unterschiedlichen Techniken wurden sowohl die Kegelbahn als auch die Lachmuskeln auf eine harte Belastungsprobe gestellt.

Großer Dank geht an die Betreuer, die die erforderlichen Fahrdienste nach Lana und retour sowie vor Ort und Betreueraufgaben übernahmen. Außerdem danke an die Athleten Daniel, Florian, Noah, Carmen, Carolin, Lucie, Edith, Julia, Miriam, Hannah, Eva und Sarah für euere beständige, tolle Trainingsleistung.